Sie befinden sich hier

Inhalt

Portal für Randgruppenliteratur

Randgruppenliteratur in Deutschland

Mit der Entwicklung dieses Portals soll die Produktion und Veröffentlichung von Randgruppenliteratur gefördert werden.
Unter dem Dach des Randgruppenliteraturportals finden Sie Informationen zur  Gefangenenliteratur, auch Knastliteratur genannt, zur Psychiatrieliteratur und anderen Bereichen der Randgruppenliteratur.
Zudem finden Autoren von Randgruppenliteratur hier eine Möglichkeit zur Veröffentlichung ihrer Texte.
Das Projekt zur Randgruppenliteratur ist entstanden aus der Arbeit der Dokumentationsstelle für Gefangenenliteratur an der Universität Münster.
Die Dokumentationsstelle Gefangenenliteratur (Knastliteratur) ist Anfang der 8oer Jahre aufgrund einer Initiative von Prof. Helmut H. Koch entstanden. Diese Arbeit der Dokumentationsstelle soll hier fortgesetzt und zugleich erweitert werden.
Das Randgruppenliteraturportal versteht sich als "Schwarzes Brett" mit Gedächtnis: Es bietet einen Überblick der literarischen Produktion von Randgruppenliteratur der Gegenwart. Zudem werden alle Veröffentlichungen in einem Archiv gespeichert.
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen, Inspiration und Anregung bei der Benutzung des Randgruppenliteratur-Portals.

Kontextspalte

Literatur hinter Gittern

Deutschlandfunk Das Feature vom 14.08.2015

"Niemand kann es weiter bringen als zu sich selbst"
Zur Sendung ...

Schreiben in Haft

Deutschlandfunk Das Kulturgespräch am 14.08.2015

Beschäftigung? Resozialisierung? Kunst?
Zur Sendung ...

Preisverleihung Ingeborg - Drewitz - Literaturpreis für Gefangene

Zum neunten Mal wurde der Ingeborg - Drewitz - Literaturpreis für Gefangene vergeben.

Die Preisverleihung hat am 19. April 2015 stattgefunden.

Für die Verleihung des Ingeborg-Drewitz-Literaturpreises für Gefangene 2014/15
hat Peter Zingler die Schirmherrschaft übernommen.

Ort der Preisverleihung:

Kommende Dortmund
Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund

Das Thema der diesjährigen Ausschreibung lautete:

Gemeinsam einsam
GemEinsam

Ausschreibung

Der Förderkreis

Wir fordern freien Internetzugang für Gefangene!

Gleiches Recht für alle!
Freier Zugang zum Internet
als Menschenrecht
auch im Knast!

Aufruf des AkS an alle bundesweit erscheinenden Gefangenenzeitungen und an seine Mitglieder drinnen und draußen, an Justizbehörden, Politik und die Medien.

Aufruf zur Unterstützung der Kampagne